Get the look: Beach Waves

So gelingt der lässige Wellen-Look schnell und einfach!

 

Beach Waves sind die Trendfrisur Nr. 1. Aber wie stylt man die lässige Variante von Locken eigentlich? Wir zeigen dir drei Möglichkeiten, wie die Undone-Wellen gelingen – selbst wenn der Strand in weiter Ferne ist. Das sexy Surfer Hair ist nicht perfekt gestylt, sondern wirkt mehr so als hättest du den ganzen Tag am Strand gelegen und dein Haar mit Salzwasser beglückt. Übrigens: am besten gelingt der Look, wenn du einen lockeren Stufenschnitt hast – so springt das Haar mehr und wirkt lebendiger.

 

Express-Tipp für traumhafte Beach Waves, ohne viel Aufwand

Zuerst verleihst du deinem Haar mit etwas Sea Salt Spray mehr Griffigkeit. Einfach in die trockenen Haare sprühen. Drehe nun einzelne Haarsträhnen in sich selbst ein und verzwirble dann jeweils zwei Strähnen miteinander, so dass du eine dicke eingedrehte Strähne hast. Dann  wird die Strähne mit dem Glätteisen bearbeitet. Einfach von oben nach unten über die eingedrehte Strähne fahren und nicht länger als ca. 7 Sekunden auf einer Stelle bleiben. Auskühlen lassen, das Gezwirbelte vorsichtig öffnen und mit den Fingern durchkämmen. Mit Haarspray fixieren, fertig sind die Beach Waves.

 

Overnight-Wellenstyling ohne Hitze

Abends stylen und morgens mit angesagter Strand-Mähne aufwachen? Klingt wie ein Traum, funktioniert aber wirklich! Wir erklären, wie die hitzefreien Beach Waves am besten klappen. Nämlich so: Wenn du startest, sollten die Haare frisch gewaschen und noch leicht feucht sein. Haare mit einer Bürste entwirren und etwas Styling-Mousse einkneten, das sorgt später für einen besseren Halt der Frisur. Einzelne Haarpartien abteilen, in zwei Strähnen unterteilen und eindrehen. Wenn die erste Strähne etwa bis zur Mitte eingedreht ist, die zweite Strähne über Kreuz darüber legen und ebenfalls bis zur Mitte zwirbeln. Die Strähnen erneut überkreuzen und so lange fortfahren, bis du an den Spitzen angelangt bist. Am Ende die beiden Strähnen mit einem Haargummi über Nacht zusammenbinden. Am nächsten Morgen hast du traumhafte Beach Waves. Alternativ: Längen eindrehen, zu einem Knoten schlingen und mit einem Invisibobble-Haargummi (das hinterlässt keinen Knick) binden. Tipp: Den Knoten so hoch ansetzen, dass er beim Schlafen nicht stört. Knoten am nächsten Morgen lösen, die Haare locker aufschütteln und mit Haarspray fixieren.

 

Sexy Surfer-Look dank Meersalz-Spray

Wenn du von Natur aus eine sanfte Welle im Haar hast, gehörst du zu den Glücklichen, die ganz easy mit Salzwasserspray nachhelfen können. Einfach ins noch feuchte Haar sprühen und (im Sommer) an der Luft trocknen lassen oder (im Winter) mit einem Diffuser-Aufsatz föhnen. Das Glätteisen macht hier mal Pause. Pssst! Es gibt sogar Salzwasserspray mit schimmernden Goldpartikeln. Das schenkt deinem Haar nicht nur Fülle und Textur, sondern gleichzeitig einen glamourösen Beach-Look.