Bananarama

Warum diese Beauty-Produkte alles andere als Banane sind – verraten wir dir hier!

 

Keine krummen Dinger, sondern echte Energie-Booster. Bananen sind nicht nur gesunde Vitaminbomben – sie machen auch noch schön! Dank ihrer drei natürlichen Zucker: Glucose, Fructose und Saccharose, gilt sie als schneller Fitmacher und ist ein effektiver Zwischensnack. Und in Beauty-Produkten bekämpft das Superfood für die Haut als schneller Helfer müde Augen und sorgt für einen frischen Teint. Warum? Ein wertvoller Mix aus Nährstoffen, Vitaminen und Antioxidantien verhilft zur Regeneration und Vitalisierung. Aber die Banane verleiht dir auch traumhaft schöne Haare.

 

Für das Gesicht:

  • Die Tuchmaske „Slice Mask Sheet Banana“ von Kocostar ist mit einer reichhaltigen Nährflüssigkeit aus Bananenextrakt getränkt, die dehydrierte Haut schützt und mit einer Extraportion Feuchtigkeit verwöhnt. So einfach geht’s: Maske auflegen und für 10 bis 20 Minuten entspannen. Patch abnehmen und das überschüssige Serum mit kreisenden Bewegungen in die Haut massieren.
  •  Die „Banana Bright Eye Crème“ von Ole Henriksen hellt die Augenpartie auf und glättet. Das Ergebnis: Ein umgehend frischer und strahlender Blick. Die bananenfarbene Textur mit hohen Vitamin C-Gehalt pusht die Kollagensynthese und ebnet feine Linien und Fältchen. Zudem decken feine Puderpigmente dunkle Schatten und Rötungen ab – eine zusätzliche Verwendung von Concealer ist damit fast überflüssig.
  • Abschminken mit Banane? Und ob! Denn der Reinigungsschaum von It’s Skin mit Bananen- und Bambus-Extrakt sowie Hyaluronsäure macht die Haut weich und gibt ihr ihre ursprüngliche Elastizität zurück. Einfach eine kleine Menge des Schaums in die nassen Hände geben, aufschäumen und mit kreisförmigen Bewegungen auf das Gesicht auftragen. Anschließend mit reichlich lauwarmem Wasser abwaschen.

 

Für den Body:

  • Die Special Edition „Banana Shower Cream“ von The Body Shop duftet nicht nur köstlich nach der gelben Frucht, auch die Textur, die an leckeres Bananenpüree erinnert, reinigt die Haut besonders sanft. Gut zu wissen: Für die Herstellung des Produktes wird biologisches Community Trade-Bananenpüree aus Ecuador verwendet. Sprich Bananen aus unregelmäßig geformten Früchten, die nicht in der Lebensmittelindustrie verkauft werden können und sonst entsorgt werden würden.
  • Die feuchtigkeitsspendende Handcreme bietet dank Sheabutter- und Milchproteinextrakt intensive Pflege und Geschmeidigkeit für die Haut. Der dezente Bananenduft ist einfach lecker und hinterlässt ein angenehmes Gefühl auf der Haut.
  • Die vegane „King of Skin“ Bodybutter von Lush nährt die Haut mit einer Mischung aus Banane, Avocado und Hafermilch. Dabei sorgt die Banane dafür, dass die Haut beruhigt wird. So geht’s: Die Bodybutter einfach über die gereinigte, feuchte Haut reiben und anschließend abwaschen.

 

Für die Haare:

  • Die „Fructis 3in1 Maske Banana Hair Food“ von Garnier pflegt speziell trockenes Haar und entwirrt es, ohne zu beschweren. So bleibt das Haar länger weich und geschmeidig und ist leichter kämmbar. Das vegane Produkt kann als Spülung, Maske oder Leave-in-Kur angewendet werden.
  • Das wirkungsvolle Shampoo „Lait Lavant À La Banane“ von Leonor Greyl verhilft kraftlosem, sprödem Haar zu neuem Leben. Die milchige Formel mit Bananenextrakten und Pflanzenproteinen macht feines, müdes und öliges Haar wieder weich und voluminös.
  •  Die köstlich duftende Pflegespülung „Banana Truely Nourishing Conditioner“ von The Body Shop mit biologischem Community Trade-Bananenpüree aus Ecuador pflegt das Haar intensiv und schenkt ihm Glanz und Geschmeidigkeit.

 

Extra-Tipp:

Schon gewusst? Das in der Banane enthaltende Kalium und Biotin wirkt perfekt gegen Augenringe. Schon eine Banane pro Tag reicht, um die körpereigenen Reparaturmechanismen anzukurbeln. Und sollte das nicht helfen – setzen wir ganz einfach auf Bananen-Puder. Durch die spezielle, gelbe Farbe passt sich der lose Puder nahezu jeder Hautfarbe an, schafft so ein ebenmäßiges Hautbild und lässt Hautrötungen und Augenringe verschwinden. Aber damit noch nicht genug: Mit ihm kannst du auch Konturieren und das Make-up länger haltbar machen. Für den Haltbarkeits-Trick, den Puder einfach über die Foundation stäuben, etwa zehn Minuten warten, bis sich der Puder durch die Körperwärme mit der Haut verbunden hat und dann alles Überschüssige einfach abpinseln.