Bye, Bye Cellulite – garantierte Erfolgserlebnisse in 4 Wochen

Ihr habt schon fast jede Creme auf dem Markt getestet, jeden Artikel über Orangenhaut gelesen und seid frustriert, dass nichts hilft?
Drei ungewöhnliche Tipps gegen Cellulite, die garantiert wirken!

Egal ob dünn, dick, jung oder alt, Cellulite ist ein Dauerbrenner unter den Beautythemen. Unzählige Produkte gegen die unschönen Dellen verkaufen sich wie geschnitten Brot. Es gibt Gels, Cremes und Ampullen – jedes Jahr verspricht uns die Beautyindustrie, dass wir diesmal ganz bestimmt den Kampf gegen Orangenhaut gewinnen.

Persönlich habe ich bis heute mindestens 2000 Euro in solche Produkte gesteckt – ohne Erfolg! Bis ich mich mit der Ursache auseinander gesetzt und mich auf die Suche nach alternativen Mitteln gemacht habe.
Spätestens ab dem Teenageralter weiss jeder, was Cellulite ist, aber woher kommt sie eigentlich?

 

FACTS

Warum haben Männer fast keine Orangenhaut, 80 % der Frauen aber schon? Männer haben ein engmaschiges Bindegewebe, dass wie ein Gitter aussieht, Frauen ein vertikales. Die parallel laufenden Stränge erlauben die Einlagerung von Fett und die Dehnbarkeit der Haut, was ihr und dem Baby in einer Schwangerschaft zu gute kommt. Übergewicht, eine falsche Ernährungsweise, Schlafmangel und Alkohol- und Nikotinkonsum begünstigen die diese Einlagerung. Auch Dauerstress ist ein Nährboden für Dellen, da der Körper dann das Stresshormon Cortisol ausschüttet und den Körper in einen Alarmzustand versetzt, bei dem er alles Fett und Wasser speichert, was er durch die Nahrung bekommen kann. Durch all diese Faktoren plus die genetische Veranlagung zu einem schwachen Bindegewebe drücken sich Fettzellen leichter an die Hautoberfläche und voilà, das ist Cellulite.

Genug über Fakten! Hier sind meine ultimativen Tipps, wie ihr sie reduzieren könnt!

 

KARTOFFELN

Wie bitte, Kartoffeln? Richtig gehört, Kartoffeln mindern Cellulite. Allerdings sollt ihr sie nicht essen, sondern den Bereich an den Schenkeln, Knien, Bauch, Armen und dem Po damit behandeln. Kartoffeln sind basisch, entsäuern den Körper und haben eine leicht entwässernde Wirkung. Zudem zieht die in ihnen enthaltene Stärke die Haut zusammen, somit wird die Hautoberfläche fester und die Dellen weniger sichtbar.Rohe Kartoffeln einfach in grobe Scheiben schneiden und damit die frisch gewaschene, nicht eingecremte Haut fünf bis zehn Minuten lang einreiben. Treatment einmal die Woche wiederholen.

 

BUT FIRST, COFFEE !

Wer liebt Kaffee am morgen nicht? Eure Haut tut es auch! Koffein ist ein wahrer Beauty-Booster. Er wirkt anregend, stimuliert die Mikrozirkulation und entwässert. Für das Anti-Cellulite-Programm zwei Baumwolltücher (ich Bio-Tante habe mir dafür zwei Bio-Baumwolltücher vom Markt geholt, aber zwei Geschirrtücher oder dünne Handtücher tun es auch) in starken Kaffee tränken und um die betroffenen Stellen wickeln. 20 Minuten einwirken lassen. Jetzt im Sommer ist diese Art von Behandlung perfekt, da man sich einfach auf den Balkon setzen kann. Falls ihr diese Möglichkeit nicht habt, könnt ihr zwei dicke Handtücher unterlegen und euch draufsetzen. Nach der Einwirkzeit abnehmen und den Rest einmassieren. Schon habt ihr einen Sofort-Effekt!

 

SUCK IT UP!

Wir wissen jetzt, wie Cellulite entsteht. Zeit, das Bindegewebe zu stärken! Schröpfen ist eine uralte Methode, um die Durchblutung anzuregen, die auch perfekt im Kampf gegen Dellen funktioniert! Durch den Unterdruck wird die Blutzirkulation angekurbelt und die Lymphe kann wieder fließen. Bei vergrößerten Fettzellen wird beides gehemmt. Bei dieser sogenannten Vakuummassage werden Verhärtungen gelöst und auch Wassereinlagerungen abtransportiert. Ich mache es seit ca. drei Wochen alle zwei Tage und meine Orangenhaut ist deutlich zurückgegangen! Es gibt zwei verschiedene Methoden des Schröpfens, einmal mit Glas und einmal mit weichen Plastikhütchen. Persönlich sind mir die kleinen Gefäße aus Plastik lieber, weil ich die Intensität durch leichtere oder festeres Zusammendrücken besser steuern kann. Wichtig ist, dass ihr einen Untergrund schafft, auf dem das Gefäß gleiten kann. Ich nehme dafür Bio-Jojobaöl, verteile es großzügig und fange bei den Knien an. Immer in Richtung des Herzens arbeiten. Falls ihr euch nicht sicher seit, wie das genau funktioniert, bei youtube gibt es tolle Videos zur Anwendung!