© Jennifer Filippidis/Tetty's Photography

Das sind die Augenbrauen-Trends 2017

In diesem Jahr dreht sich alles um die perfekten Augenbrauen. Wir zeigen Dir die drei wichtigsten Beauty-Trends des Jahres auf einen Blick!

Als Cara Delevingne 2010 von Sarah Doukas (Gründerin der Modelagentur Storm) entdeckt wurde – sie hat mit ihrem Modelgespür übrigens auch Kate Moss großgemacht – blieben vor allem die markanten, buschigen Augenbrauen der Britin im Gedächtnis. Seit Cara Delevingne, so scheint es, hat sich der angestrebte Augenbrauen-Look radikal verändert. Jetzt gilt: Je voller, desto besser. Vor allem in diesem Jahr lassen Beauties ihre Härchen wachsen, um sie dann in Form zu bringen. Auf kreativste Art und Weise, wie unsere Top Augenbrauen-Trends beweisen.

1. Microblading

In den 90er Jahren wurden die Brauen akribisch gezupft, manche ließen sich störende Haare sogar weglasern. 2017 wünscht man sich dagegen wieder volle und natürlich gesunde Brauen. Schauspielerin Lena Dunham ließ sich mit der Trend-Technik Microblading ihre Augenbrauen voller und gleichmäßiger modellieren und schwärmt bei Instagram über das Ergebnis.

Was ist Microblading?

Die Methode stammt aus Asien und ist mit Permanent Make-up für die Augenbrauen zu vergleichen. Mit feinen Nadeln werden Augenbrauen-Härchen auf die Haut gezeichnet und sind kaum von den echten Haaren zu unterscheiden. Die Form der Augenbrauen kann dadurch korrigiert und modelliert werden – mit einem ganz natürlichen Finish, denn die Nadel ist hauchfein. Nach etwa einem Jahr verblasst dann einfach die Farbe und der Look kann zu einem geringeren Preis aufgefrischt werden.

 

2. Feather Brows

Die sogenannten Feather Brows wurden über Instagram zum Beauty-Trend 2017! Die Feather Brows kommen nämlich in Form einer Feder daher und wirken dabei so wunderbar lieblich und extravagant zugleich. Kreateurin dieses Beauty-Looks ist die finnische Make-up-Artistin Stella Sironen, die über die Plattform und mit dem Hashtag #featherbrow einen Trend ins Rollen brachte. Unter dem Hashtag kann man sich auch prima für seinen eigenen Look inspirieren lassen – denn die feengleiche Technik ist ein Hingucker zu jedem Anlass.

 

Wie gelingen Feather Brows?

Damit die Feather Brows wie auf den Fotos der Profis gelingen sollte man seine Augenbrauen wachsen lassen – je dichter sie sind, desto besser. Für den Look benötigt man eine Augenbrauenbürste und einen Augenbrauen-Gloss, der die Brauen in Form bringt. Jetzt werden die Brauen in der Mitte geteilt: Der obere Teil wird mithilfe des Fixiergloss nach oben-außen gebürstet und der untere nach unten-außen. Besonders schön wirkt ein natürliches Augen-Make-up mit frischen Sommertönen zu den Feather Brows.

 

 

 3. Augenbrauen-Trend 2017: Farbe bekennen

Zuerst gesehen bei den Fashion Weeks für Frühjahr/Sommer 2017 (unter anderem bei Gucci, Giambattista Valli, Giorgio Armani und Marc Jacobs) und jetzt auch „auf der Straße“: Augenbrauen, die mit Farbe oder Glitzerstaub „gehighlightet“ werden. Vor allem für Partys eignet sich dieser extravagante Beauty-Look, an den man sich zuerst einmal herantrauen muss – der dann aber für große Wow-Momente sorgt.

Wer sich zunächst einmal dem Trend nähern möchte, kann zum Beispiel auf zweifarbige Produkte zurückgreifen, die die natürliche Augenbrauenfarbe unterstützen. Brauen-Puder von Yves Saint Laurent oder die Neulancierung von Benefit bestehen nämlich aus zwei bis drei Brauntönen, die der Braue mehr Tiefe und eine natürliche Kontur verleihen. Für einen markanten Look mit dem dunkleren Ton beginnen und nach hinten mit dem helleren Braun verblenden. Wer seinen Augenbrauen ein sanftes Finish geben möchte, beginnt mit dem hellen Ton.