© Julia Kronwitter

Good Night: Beauty-Routine für die Nacht

Die Nachtroutine ist das letzte Beauty-Programm bevor ihr euren wohlverdienten Schönheitsschlaf antretet.

Unsere Haut ist im Winter besonders empfindlich. Daher ist die richtige Pflege besonders wichtig. Und das nicht nur ein Mal am Tag. Wir zeigen dir Tipps und Tricks, damit deine Haut den ganzen Tag strahlend schön bleibt!

 

Nachtpflege, Creme, Maske

 

Besonders trockene Haut könnt ihr mit einem feuchtigkeitsspendendem Serum verwöhnen – es zieht schnell ein und ist eine gute Basis für die nächtliche Pflege. Anschließend könnt ihr eine reichhaltige Nachtcreme oder Nachtmaske auftragen.

An etwa fünf Abenden der Woche ist eine Nachtcreme vollkommen ausreichend für eure Haut. Sie versorgt die Haut tiefunwirksam mit Feuchtigkeit und lässt sie über Nacht entspannen. Ihr könnt sie in kreisenden Bewegungen auftragen und eure Haut durch die leichte Massage doppelt verwöhnen.

Für besonders anstrengende Tage könnt ihr zweimal pro Woche zu einer speziellen Nachtmaske greifen. Diese sind sehr reich an Inhaltsstoffen, die sowohl Feuchtigkeit spenden, als auch für die nötige Regeneration sorgen. Rötungen und Reizungen werden gelindert und die Zellen können sich erholen. Tragt die Maske vor allem im Winter etwas dicker auf, schließlich ist die Luft zu dieser Zeit besonders trocken und die Haut besonders pflegebedürftig.

 

Beauty-Special

 

Um speziell den Bereich um die Augen auch über Nacht zu pflegen, könnt ihr eine Augencreme auftragen. Hier könnt ihr ganz nach den Bedürfnissen der Haut und dem erwünschten Effekt wählen: Anti-Aging, Feuchtigkeit oder gegen dunkle Schatten. Massiert diese Partie durch sanfte Klopfbewegungen und freut euch auf einen erholsamen Schönheitsschlaf. Ihr werdet sehen, umso pflegender die Beauty-Routine für die Nacht ausfällt, desto strahlender ist eure Haut am nächsten Morgen.

 

Read More