© Sarah Outeiro

Haar-Trend: Micro Fringe

Während die Französinnen auf etwas zu lange Ponys setzen, lieben wir die kurzen Micro-Ponys.

Den etwas zu kurz geratenen Pony gibt es schon ziemlich lange und alle paar Jahre feiert er sein Comeback erneut – wie auch jetzt gerade. Der Micro-Bringe ist ein mutiger Haarschnitt, sieht aber immer gut aus und macht vor allem jeden Look einzigartig. Wie zum Beispiel auch an Emma Watson.

Da der kurze Pony extrem variabel ist, steht er eigentlich jedem. Durch die richtige Beratung beim Frisör kann herausgefunden werden, ob er akkurat gerade, zur Seite hin nach oben oder unten abgerundet geschnitten werden soll. Auch die Länge kann individuell sein: Von ganz kurz, sodass er das Gesicht leicht einrahmt, bis hin zur Mitte der Stirn oder sogar noch ein Stück länger ist alles möglich. Das hängt ganz von eurem Geschmack ab.
 

Wie wird der Micro-Pony gepflegt?

 

Hier klicken

Ein Beitrag geteilt von the Curvy am

 

Wascht den Pony ganz normal mit dem Rest eurer Haare mit, verzichtet jedoch auf die Spülung, da er sonst zu schnell nachfetten würde und zu platt wäre. Sind eure Haare eher widerspenstig, föhnt ihn unbedingt glatt und bringt ihn dadurch bereits in Form.

Unser Tipp: Da die Haare morgens nach dem Schlafen oft in alle Richtungen stehen können, empfiehlt es sich, sie erst morgens zu waschen und zu stylen.

 

Wie kann man den Micro-Pony stylen?

Hier habt ihr zahlreiche Möglichkeiten – trotz der kurzen Strähnen. Ihr könnt ihn ganz glatt tragen, leicht zur Seite kämmen oder mit etwas Salzwasser-Spray auch undone tragen. Um jedoch immer gut gestylt zu sein, ist es wichtig, den Pony regelmäßig nachschneiden zu lassen. Bereits jeder Zentimeter Unterschied kann den gesamten Look verändern und sogar sehr nachlässig aussehen.

 

Hier klicken

Ein Beitrag geteilt von the Curvy am

 

Echte Geheimtipps für Micro-Ponys

Ihr wart den ganzen Tag unterwegs und müsst abends immer noch schick aussehen – nur der Pony mag nicht mehr so richtig sitzen und steht ab? Setzt einfach eine Mütze auf, sodass die Haare nach unten gedrückt werden. Wenn ihr sie leicht anfeuchtet, ist der Effekt noch stärker.

Wenn ihr das Gefühl habt, euer Pony fettet extrem schnell nach, obwohl ihr die Haare erst gewaschen habt, ist Trockenshampoo ein echtes Wundermittel. Dadurch wird der Micro-Pony wieder griffiger und kann nochmal richtig gestylt werden.

Ihr habt gerade keine Zeit, den Pony nachschneiden zu lassen? Dann verzichtet lieber auf einen akkuraten Look und sorgt mit Trockenshampoo und Salzwasser-Spray für einen richtigen Undone-Look, denn dadurch fällt die Länge nicht so stark auf und sieht dennoch extrem gut aus.