©Rawpixel + jiore

Neon für alle!

Neon ist wieder da und das cooler als je zuvor!

Leuchtend bunt in schrillen Gelb-, Pink-, Grün-, Blau- oder Orange-Tönen feiern Neon-Liebhaber das Comeback des intensiven Eighties-Trends. Aber auch wer jetzt denkt „bitte nicht!“, der sollte sich das neue Neon einmal etwas genauer anschauen. Denn es muss nicht immer der totale Overkill sein, auch als minimalistisches Statement erobern die Signalfarben unser Make-up und machen es zum Hingucker. Und das Ergebnis ist richtig edgy! Mit welchen Tipps und Tricks du den strahlenden Look nachmachen kannst, verraten wir dir hier…

Softe Version der Knallerfarben

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. So ähnlich könnte wohl auch das Motto von Neon lauten. Beim ersten Mal kostet es sicherlich etwas Überwindung Make-up in so schrillen Farben aufzutragen. Aber auch wenn es gewagt erscheint Neon im Alltag zu tragen, kann es dezent dosiert doch recht luxuriös wirken. Einfach mal Farbe bekennen und Eyeliner & Co. in Neonorange oder -grün auftragen. Achte bei der Farbauswahl aber unbedingt auf deinen Hauttyp. Gelb steht eher dunklerer Haut. Pink- und Rosatöne sind bei einem blassen Teint ideal. Um nicht wie ein Papagei auszusehen solltest du nicht mehr als zwei Farben auf den Augen kombinieren. Toll dazu: ein Outfit in der passenden Farbe. Aber auch schlichtes Weiß oder Schwarz sorgen für einen tollen Kontrast. Und noch eine letzte Regel: Unbedingt schlicht halten und entweder oder betonen. Sprich: knallige Lippen und nur Wimperntusche oder knalliges Augenmake-up und dann nur Gloss oder Lippen in Nude-Tönen. Auch als dezente French-Manicure sorgt Neon für einen soften Hingucker.

Hier klicken

Ein Beitrag geteilt von the Curvy am am 21. Feb 2017 um 11:47 Uhr

Hier klicken

Ein Beitrag geteilt von the Curvy am am 21. Feb 2017 um 11:47 Uhr

 

 

Hier klicken

Ein Beitrag geteilt von the Curvy am am 21. Feb 2017 um 11:47 Uhr

Hier klicken

Ein Beitrag geteilt von the Curvy am am 21. Feb 2017 um 11:47 Uhr

 

Bis hin zu leuchtender Neon-Kunst:

Wer es bunt und auffällig mag wird mit Neon-Make-up zum Star jeder Party. Beauty-Profis verwenden für diese Looks allerdings kein UV-Make-up, sondern setzen auf eine Kombination aus knallig bunten Lidschatten und strahlend weißer Farbe. Tipp: Je stärker die Lidschatten pigmentiert sind, desto intensiver wirkt der Neon-Effekt.  Keinen farblich passenden Eyeliner zu Hand? Dann verwende einfach Lidschatten. Wenn du ihn feucht aufträgst, wird nicht nur die Linie feiner und präziser, sondern auch die Farbintensität leuchtender. In Kombination mit dunklen Wimpern und einer schlichten Foundation verleihst du dem Neon-Look seine intensive Strahlkraft. Tipp: Bei mehrfarbigem Make-up auf Kontrastfarben setzen, das macht den Look noch extravaganter. Und auch auf den Nägeln funktionieren die Knallfarben! Sie lassen sogar blasse und vorgebräunte Haut durch die Intensität der Neonfarbe dunkler und kontrastreicher wirken. Colour up your life!

Hier klicken

Ein Beitrag geteilt von the Curvy am am 21. Feb 2017 um 11:47 Uhr

Hier klicken

Ein Beitrag geteilt von the Curvy am am 21. Feb 2017 um 11:47 Uhr