Dessous-Trends 2019: Less is more

and more is… almost perfect

Diesen Monat haben wir es endlich geschafft: Der Frühling ist offiziell da.Also, Zeit für Neues! Bestimmt hast du dir auch schon ein oder zwei neue Lieblinge in den Schrank gehängt, wo sie nun auf wärmeres Wetter warten.

Was dich und deinen Kleiderschrank noch in 2019 erwartet?

Bei mehr darf’s auch ein bisschen weniger sein! Zumindest, wenn es um die Dicke des Stoffs geht. Die Hersteller setzen immer mehr auf Transparenz – oft etwas, das man eher von den zierlichen Bralettes in kleineren Größen kennt. Nun springen auch Hersteller großer Größen auf den Zug auf. Die Tage der massiven Ungetüme sind gezählt; dicke, blickdichte Stoffe werden durch leichtes Mesh ersetzt. Genau das Richtige für die kommenden heißen Tage.

Show, don’t tell! Auch im Kommen: Verzierungen am BH, die über deinen Ausschnitt herausgehen. Ob Tattoo-Spitze oder Bändchen, neuerdings wird für das bisschen Extra im Dekolleté gesorgt. Das Verstecken der Unterwäsche ist out – zeig was du hast und zwar mit Stolz und deinem ganz eigenen Wow-Effekt.

Für den Höhepunkt ist gesorgt. High-Apex (zu Deutsch: hohe Spitze) ist angesagt. Hier hört das Körbchen nicht direkt am Träger auf, sondern geht in ihn über. Der Schnitt erinnert an einen Triangel-BH, durch die innere runde Schale wird aber trotzdem alles sicher verpackt.

Glatt aber Oho! Wenn’s dann doch um das unsichtbare Darunter geht, lassen uns die Trends auch hier nicht hängen. T-Shirt-BHs werden am Unterbrustband oder Körbchenrand mit Spitze versehen. Langeweile gibt’s – auch bei glatt – nicht mehr.

Trendfarben dürfen es auch sein. Blau ist das neue Schwarz: du darfst dich auf Denim und Petrol freuen. Unter hellen und transparenten Tops sehen die Hersteller von „Fleischfarben“ ab und setzen auf Rosé. Und wenn es knallt, dann richtig: es erwarten dich leuchtende Saffrantöne und intensive Magentafarben.

Jetzt brauchen wir eigentlich nur noch mehr Platz im Schrank…

 

Unsere Kolumnistin Jenny Trettin ist BH-Passformexpertin und Inhaberin des Berliner Dessous-Studios Doppel D