© Jaan-Eric Fischer

Editorial: Work out

Wir zeigen Dir coole Sport-Pieces für Business-Frauen

Den ganzen Tag im Büro sitzen kann super anstrengend sein. Von Meeting zu Meeting hetzen, ist da auch nicht wirklich der richtige sportliche Ausgleich. Daher solltest du versuchen, dich so oft wie möglich zu bewegen. Sportarten, wie Schwimmen, Laufen oder Yoga helfen besonders, wenn man den ganzen Tag am Schreibtisch festsitzt. Daher haben wir dir coole Sport-Looks zusammengestellt:

 

 

 

Und damit noch nicht genug: Wir haben hier auch noch coole Übungen gegen Verspannungen, die du locker am Schreibtisch machen kannst:

 

Dehnung der seitlichen Nackenmuskulatur:

Setze dich auf einen Hocker oder Stuhl, die Beine sind leicht gespreizt. Die Füße stehen etwas mehr als schulterbreit fest auf dem Boden. Dann strecke die Wirbelsäule, indem du den Scheitel des Kopfes nach oben schiebst. Beide Schultern zum Boden senken, das Kinn einziehen und neige jetzt den Kopf zur linken Seite, ohne ihn zu drehen. Strecke nun den rechten Arm zum Boden, bis du eine Dehnung im Bereich der seitlichen Nackenmuskulatur spürst.

 

Schultern entspannen

Eine Hand zwischen die Schulterblätter legen. Den Arm mit der anderen Hand unterhalb des Ellenbogens fassen und behutsam nach unten ziehen. Anschließend die andere Hand zwischen die Schulterblätter und die Übung für die andere Seite ausführen.

 

Beckenschaukel

Setze dich in bequemer Sitzhaltung auf das vordere Drittel der Sitzfläche deines Stuhls. Die Füße stehen schulterbreit mit der ganzen Sohle auf dem Boden. Die Beine sind geöffnet und bilden einen Winkel von etwa 60 Grad. Dabei stehen deine Füße so weit auseinander, dass die Knie weder nach innen noch nach außen fallen. Kippe dein Becken nach vorne und dann die Brust nach vorne-oben schieben, so dass dein unterer Rücken ein leichtes Hohlkreuz bildet. Anschließend Becken über die Sitzbeinhöcker nach hinten schieben, also abrollen, sodass dein Rücken rund ist. Wiederhole die Übung in langsamem Tempo mindestens 10- bis 15-mal.

 

Quasimodo

Setze dich aufrecht hin, winkle die Arme leicht an und lass die Hände locker hängen. Machen nun deinen Rücken rund. Zieh die Schultern hoch, als ob du damit die Ohrläppchen berühren wolltest. Den Kopf leicht zurücknehmen. Nicht zur Decke schauen, sondern nach vorne blicken oder die Augen schließen. Nun alle Muskeln kräftig anspannen. Wichtig: Atme dabei ruhig und gleichmäßig.

Nach etwa zehn Sekunden, die Schultern und den Kopf weit nach unten sinken lassen, bis dein Kinn die Brust berührt. Ohne das Kinn von der Brust zu nehmen, versuche nun, das rechte Ohr auf die rechte Schulter zu legen. Danach wiederhole das Gleiche mit der linken Seite. Setze dich danach entspannt hin und beobachte ruhig die Empfindungen in deinem Nacken.