Interview mit Sarah Puscz – Inhaberin von Favie

Favie steht für Style, Realness und Self-Confidence. Designerin Sarah Puscz im Gespräch mit The Curvy Magazine

Favie ist eine Plattform für Curvy Fashion, die allen Favie Girls eine inspirierende Anlaufstelle für Mode, Beauty und Lifestyle bieten soll. Hamburgerin Sarah Puscz launchte am 07. 08. 2018 ihren Shop und will für ihre Kundinnen ein neues Einkaufserlebnis schaffen, bei dem sie ihre neuen Lieblingskleidungstücke finden können.

Auf favie.de wird Mode des eigenen Labels Favie sowie die Artikel anderer angesagter Curvy Brands angeboten. Zwei der externen Brands sind aktuell in Europa nur bei Favie erhältlich.

Die von Sarah entworfenen Styles gehören zur jüngsten und ausgefallensten Marke im Shop. Die Favie Looks vereinen Streetstyle und  Edgyness, sind gerne farbenfroh und richten sich an Powerfrauen, die Lust haben sich selbst und ihre Kurven in Szene zu setzen. Mit Favie möchte Sarah Konventionen brechen. Ihre Vision ist es, eine Curvy-Fashion Plattform zu kreieren, die mehr als nur ein Online-Shop ist.

 

Hier klicken

Ein Beitrag geteilt von the Curvy am am 21. Feb 2017 um 11:47 Uhr

Hier klicken

Ein Beitrag geteilt von the Curvy am am 21. Feb 2017 um 11:47 Uhr

 

The Curvy Magazine: Als junge Unternehmerin steckst du viel Herzblut in dein Startup. Was hat dich dazu bewegt, dich auf große Größen zu fokussieren?

Sarah: Ich möchte die Modebranche verändern. Zum jetzigen Zeitpunkt arbeite ich bereits seit fünf Jahren in der Mode und erlebe täglich, wie sehr unsere Branche auf ein Schönheitsideal fokussiert ist. Body Positivity und Diversität sollten nicht nur als Schlagwörter in Kampagnen gespielt werden, sondern auch wirklich gelebt werden.

Was denkst du wird sich in Zukunft in der Modebranche verändern?

Sarah: Ich denke, dass sich in den nächsten Jahren einiges verändern wird, vor allem veraltete Ideale. Ich finde es aktuell schon sehr schön zu sehen, dass Labels wie Savage x Fenty, Chromat oder 11 Honoré die Vielfalt der Frau zelebrieren und mehr als einen Bodytype in ihre Shows integrieren. Ich hoffe sehr, dass wir langfristig wieder ein natürlicheres Bild des Menschen sehen werden und dass stark retuschierte Bilder bald der Vergangenheit angehören.

In deinem Shop erhalten deine Kundinnen auch andere Marken: Astra Signature, See Rose Go und Elvi. Warum diese drei?

Sarah: Wir haben diese drei Marken in unseren Shop aufgenommen, da sie unterschiedliche Stilrichtungen verkörpern und wir unseren Kundinnen ausgefallene Mode mit einem realen Mehrwert bieten wollen. See Rose Go stammt beispielsweise aus New York und ist bekannt für zeitlose, technisch hochwertige Basics mit Twist. Astra Signature wurde von Curvy Influencerin Crystal Coons aus LA gegründet und steht für Lässigkeit und Runway-Spirit. Die Londoner Marke Elvi glaubt daran, dass die Kleidergröße nicht das Design eines Styles diktiert und zeichnet sich durch leuchtende Farben und ausgefallene Materialien aus.

Natürlich gibt es auch deine eigenen Designs unter dem Namen Favie. Wovon lässt du dich inspirieren?

Sarah: Ganz oben auf meiner Liste stehen Stoffe. Aber auch Reisen, neue Kulturen, Modeschauen und die vielen stylischen Frauen, die auf Instagram die Modewelt prägen, nutze ich als Inspirationsquellen.

Wie gehst du beim Designen vor?

Sarah: Die Kollektionsentwicklung ist bei mir ein fließender Prozess. Ich sammle alles was mich inspiriert in meinem Handy und habe meistens bevor es an das eigentliche Design geht schon diverse Ideen im Kopf. Ich starte oft direkt mit den ersten Sketches und treffe mich dann mit meiner Stoffhändlerin und schaue hunderte Stofflaschen durch, bis ich die schönsten, weichsten und aufregendsten Stoffe für die neue Kollektion gefunden habe. Danach versuche ich meine Sketches zu perfektionieren.

Was macht ein Favie Girl aus?

Sarah: Das ist einfach! Ein Favie Girl ist selbstbewusst, real und liebt Mode.

Bis jetzt gibt es deinen Shop nur online. Hast du Pläne für einen physischen Verkaufsraum in der Zukunft?

Sarah: Ohja! Pläne gibt es definitiv. Mein Traum ist es, Favie Showrooms zu eröffnen, in denen unsere Favie Girls die Chance haben unseren Marken-Spirit live zu erleben. Ich finde es in unserer digitalen Welt wichtig, für gewisse Dinge auch auf eine physische Ebene zu gehen. Bis zur ersten Eröffnung, wird es allerdings noch etwas dauern, aber wenn es so weit ist, seid ihr die ersten, die davon erfahren, versprochen!