Jetzt wirds wild: Animal-Prints feiern ein Comeback

Mit diesen Animal-Prints könnt ihr euch einen halben Zoo im Kleiderschrank halten!

Spätestens seit den 70ern als Roberto Cavalli Leomuster alltagstauglich machte, sind Animal-Prints kaum noch aus unseren Kleiderschränken wegzudenken. Früher galten die wilden Muster noch als anrüchig oder trashig, doch mittlerweile sind sie zu echten Evergreens geworden! Sie gehören quasi zur Grundausstattung jeder Fashionista!

Leomuster sind dir zu langweilig? Kein Problem, denn dieses Jahr gibt es Animal-Prints in allen Formen und Farben: Egal ob Tiger, Schlange oder Zebra – es ist bestimmt für jeden was dabei!

Diese Styling-Regeln solltet ihr allerdings beachten:

Damit euer Look tatsächlich nicht trashig wirkt, solltet ihr immer darauf achten, dass die Schnitte nicht zu kurz oder eng sind! Das geht höchstens, wenn ihr euch zu Hallooween als Peggy Bundy verkleiden wollt (Eigentlich gar keine schlechte Idee, oder?)

Wer sich vorsichtig an den Trend herantasten möchte, greift zu einem Statement Piece in Form einer Tasche oder Schuhen. Wer sich ein bisschen mehr traut, wählt ein einzelnes Kliedungsstück mit tierischem Muster. Wie wäre es mit einer Bluse in gedeckten Naturtönen? Der Rest des Outfits wird dabei schlicht gehalten. Besonders elegant und sophisticated wirken Ton in Ton Looks: wählt dazu dieselben Farben, die bereits im Muster vorkommen. Farbige Highlights setzen ist erlaubt – nein, sogar erwünscht! Pinke oder rote Schuhe passen perfekt und heben deinen Look hervor! Stilsicher ist man auch in Kombination mit Denim oder Leder.

Für die Mutigeren gibt es ein knalliges Up-Date! Denn Tierische Muster gibt es diese Saison auch in auffälligen, bunten Farben. Diese können auch in Kombination mit anderen Mustern getragen werden: Karos oder Streifen passen hervorragend zu Animal Prints. Das wichtigste ist allerdings, dass ihr den tierischen Look mit viel Selbstbewusstsein tragt!

 

Hier klicken

Ein Beitrag geteilt von the Curvy am am 21. Feb 2017 um 11:47 Uhr

Hier klicken

Ein Beitrag geteilt von the Curvy am am 21. Feb 2017 um 11:47 Uhr