How to style: Miniröcke im Winter

Winter-Looks für Miniröcke: So geht´s.

Der Sommer ist vorbei, aber die scharfen Miniröcke sind viel zu schade dafür, bis zum nächsten Jahr ein Dasein in einer dunklen Ecke im Kleiderschrank zu fristen. Müssen sie auch nicht. Mit diesen Tipps kannst du sie den ganzen Winter hindurch tragen.

Die Designer machen es vor, auf den Laufstegen von New York bis Paris werden Miniröcke mit ein paar einfachen Tricks ganz easy winterfest gemacht. Das simpelste und naheliegenste sind natürlich Strumpfhosen, was uns sehr in die Karten spielt, da die Beinschmeichler diese Saison ein riesen Comeback feiern. Das tolle an ihnen ist ja, dass es sie in unzähligen Varianten gibt und sie dadurch ebenso viele Kombinationsmöglichkeiten bieten. Blickdichte Strumpfhosen in schwarz sind der Klassiker, gehen immer und passen zu allem.

Wer es ein wenig raffinierter mag, greift zu auffälligen Modellen aus Spitze, Netz, mit Applikationen oder Mustern. Auch bunte Strumpfhosen sind aus den Street Styles nicht mehr wegzudenken und bringen ganz nebenbei noch etwas Farbe ins triste Wintergrau.

Ein weiterer Trend diesen Winter, den wir noch von früher kennen, sind Overknees. Zugegeben, dieser Look erfordert ein wenig Mut und Fingerspitzengefühl, deshalb nur hochwertige Materialien wie Kaschmir, Seide oder Angora-Wolle kombinieren und nicht zu viel Haut zeigen.

Und jetzt noch eine gute Nachricht für alle Mädels, die es gerne kuschelig haben, den Trend aber trotzdem nicht verpassen wollen: Blickdichte Thermostrumpfhosen, die mit Fleece gefüttert sind. Sie halten super warm und das Futter ist von außen nicht zu sehen.