© houseofterrance / Instagram

Modedesigner Prabal Gurung Setzt Sich Für Curvy-Mode Ein

Der Modedesigner Prabal Gurung gibt ein klares Statement ab, um Plus-Size in der Modebranche zu etablieren. Wir sind begeistert!

Der Modedesigner Prabal Gurung erklärt in einem Interview zu seiner Kollaboration mit Lane Bryant, die am 25. September gelauncht wird, dass wir im Hinblick auf Individualität in der Modebranche noch einen langen Weg vor uns haben. Gurung selbst greift in seinen Kollektionen die Themen Diversität, Feminismus und Flucht immer wieder auf, um bewusst auf Unterschiede aufmerksam zu machen und diese an die Gesellschaft heranzuführen.

Seiner Meinung nach ist das vorhandene Schönheitsideal der Mode sehr eindimensional. Vielmehr sollte es eine große Vielfalt an Kleidergrößen und Hautfarben unter den Models geben. Alte Ansichten und Ideale sollen endlich überholt werden. Und obwohl es bereits einige Designer gibt, die Models beispielsweise in unterschiedlichen Größen auf den Laufsteg schicken, ist das noch lange nicht genug. Manche setzen sich nicht ausreichend dafür ein und andere sind schlichtweg zu faul, sich auf neue Schnitte einzulassen.

Als er einmal von einer Frau angesprochen und gefragt wurde, wieso er Kleidung für „Dicke“ entwerfen würde, erklärte er ihr: Exakt wegen solchen Aussagen mache er das, um die negative Wertung zu verbannen. Außerdem dürfe man nicht immer erwarten, dass diese Veränderungen in der Branche allein von den Modedesignern ausgeht – wir müssen es alle viel stärker einfordern. Social Media ist eine tolle Möglichkeit, Leuten eine Stimme zu geben, gehört zu werden und selbst etwas zu verändern.

Wir sind von Prabal Gurungs Aussage begeistern und hoffen, dass sich die Modebranche in diese Richtung weiterentwickelt und mehr Designer verstehen, dass es wichtig ist eine Vielfalt an Frauen anzusprechen. WE LIKE!

 

Hier klicken

Ein Beitrag geteilt von the Curvy am

Hier klicken

Ein Beitrag geteilt von the Curvy am am

Hier klicken

Ein Beitrag geteilt von the Curvy am