DIGITALER SUCHTDRUCK

“Ich glaube ich bin Internetsüchtig und es macht mich fertig. Spätestens alle zehn Minuten checke ich mein Handy, schaue irgendwas nach, rufe meine Mails ab oder scrolle ein bisschen durch Facebook oder Instagram oder sonst irgendwas und wenn ich nicht am Handy bin, bin ich am Laptop, meistens mach ich sogar beides gleichzeitig. Das ist doch irre! Was kann ich dagegen tun?“ Sabine, 40


Hey Junkie, es ist okay.

Man kann etwas toll finden und total fasziniert sein. Aber es ist wichtig, sich seine Unabhängigkeit zu bewahren, immer.

Dafür musst Du den Dingen die Wichtigkeit nehmen. Benutze dein Laptop als Wärmeflasche. Setz dich drauf, wenn Dir kalt ist, das ist äußerst angenehm.

Sieh das Ganze spielerisch. Leg dein Handy an die Tischkante. Dann geh ganz nah mit dem Gesicht ran und schnupper es von allen Seiten ab: Es riecht vermutlich nach Plastik oder metallisch. Auf jeden Fall nicht sehr appetitlich. Und leblos. Nun presse die Finger Deiner Hand zusammen und stupse damit das Handy ganz kurz an, so dass es ein bisschen über die Kante des Tisches hinausschaut. Wiederhole den Vorgang so oft, bis das Gerät auf den Boden fällt.

Kehre dem Gerät dann den Rücken zu, und geh weg als hättest du nichts damit zu tun. Problem gelöst.

Hasta la vista,
Felipe

Unser Kolumnist Felipe ist ein Kater im besten Alter, dessen Eleganz, Attraktivität und Weltgewandtheit ihm zu internationalem Ruhm verholfen haben – als Model, Muse und Life Coach. Der gebürtige Spanier ist Markenbotschafter des Magnet Verlags, entwirft gerade seine erste Schmuckkollektion und hat sich vor Kurzem ein Sabbatical genommen und macht jetzt Charity. Für The Curvy beantwortet Felipe Fragen von Userinnen und Usern aus allen Bereichen des Lebens.

Sie haben eine Frage an Felipe oder wollen ihm lediglich ein Kompliment machen? Schreiben Sie an
felipe@thecurvymagazine.com
(Fragen anonymisieren wir auf Wunsch natürlich.)

Text: Sabine Magnet
Illustration: Tanja Hirschfeld
Animation: Jochen Hirschfeld