© Pexels

Glühwein, Punsch & Co – 6 Winterdrinks mit Suchtfaktor

Keine Lust mehr auf klassischen Glühwein oder Punsch? Dann findest du hier ausgefallene Rezepte.

Jetzt, wo wir als Dauerfrostbeulen durch die Gegend stapfen, brauchen wir Wärme. Am besten so viel wie möglich. Wem StricksockenSchal und eine dicken Jacke nicht ausreichen, der sollte schnell zum nächsten Supermarkt fahren und Zutaten für diese Winterdrinks besorgen. Egal ob mit oder ohne Alkohol. Jeder findet garantiert das passende Heiß-Getränk. Alle sechs Varianten, die wir dir hier vorstellen wärmen dich richtig schön von Innen. Und deine eisigen Gedanken schmelzen dahin.

 

Zitrus-Glühwein

Ein weißer Glühwein mit Zitrus-Kick, der das Weihnachtsmarkt-Feeling nach Hause holt.

 

 

Für 8 Portionen:

1 Bio-Orange

2-3 Nelken

500 ml heller Traubensaft

1 Zimtstange

500 ml Weißwein

1 EL Orangenlikör

Honig

 

  1. Die Orange heiß abwaschen und in dicke Scheiben schneiden. Nelken in die Schale stecken. Den Traubensaft mit Orangenscheiben und der Zimtstange in einem Topf erhitzen.
  2. Den Weißwein zugießen, das Ganze erhitzen, aber nicht kochen lassen. Den Orangenlikör zugeben und den Glühwein nach Geschmack mit Honig süßen.
  3. Den Topfinhalt durch ein Sieb gießen und auf einem Stövchen warm halten.

 

Hot-Cinnamon-Smoothie

Ein wärmender Smoothie mit Datteln als gesundem Süße-Kick.

 

 

Für 2 Personen:

4 frische Datteln (ersatzweise getrocknet)

2 Bananen

1 EL rohes Kakaopulver

1/2 TL Zimtpulver

2 EL Chia-Samen

200 ml kochend heißes Wasser

 

  1. Die Datteln entsteinen und grob zerkleinern.
  2. Die Bananen schälen, grob zerkleinern und in den Mixer geben. Die Datteln, das Kakaopulver, den Zimt, die Chiasamen und das heiße Wasser ebenfalls in den Mixer geben.
  3. Alle Zutaten auf höchster Stufe mixen, bis der Smoothie schön cremig ist. Den Smoothie auf zwei Gläser verteilen und gleich genießen.

 

Glüh-Gin

Der Drink-Klassiker im Glühformat.

 

 

Für 4 Portionen:

2 cm Ingwer

800 ml Birnensaft

3 Stangen Zimt

8 Gewürznelken

8 Körner Piment

2 Sternanis

4 Shots Gin

4 Stangen Zimt (für die Garnitur)

 

  1. Zunächst den Ingwer grob zerkleinern.
  2. Den Birnensaft mit dem Ingwer und den Gewürzen erwärmen, aber nicht kochen. Für etwa 25 Minuten auf ganz kleiner Flamme ziehen lassen.
  3. Abseihen und in hitzebeständige Gläser oder Häferl füllen.
  4. Jeweils einen guten Schuss Gin hinzufügen und mit einer Zimtstange garniert servieren.

 

 

Warmer Schoko-Minz-Drink

Der Schokoladen-Liebling wohltuend warm mit frischer Minze.

 

 

Für 1 Portion:

250 ml fettarme Milch

30 g weiße Schokolade

Vanille aus der Mühle

4 rot-weiß gestreifte Pfefferminz-Kissen (ohne Schokoladenfüllung)

50g Sahne

 

  1. Die Milch in einem kleinen Topf erhitzen. Die Schokolade in kleine Stücke brechen, dazugeben und unterrühren, bis sie geschmolzen ist. Die Schokomilch mit etwas Vanille aromatisieren.
  2. Inzwischen 3 Pfefferminzkissen im Mörser fein zermahlen und das übrige Kissen krümelig zerstoßen. Die Sahne halb steif schlagen und die gemahlenen Pfefferminzkissen unterheben.
  3. Die heiße weiße Schokolade mit einem Pürierstab schaumig aufmixen und in einen Becher oder ein Glas füllen. Die geschlagene Sahne auf die Schokolade geben und die Pfefferminzkissenkrümel darüberstreuen.

 

Hot Orange Chocolate

Der Evergreen nun auch mit Orange.

 

 

Für 6 Personen:

150 g Vollmilch-Kuvertüre

1 Bio-Orange

4 Stück Würfelzucker

1 Zimtstange

1l Milch

frisch geriebene Muskatnuss

 

  1. Die Kuvertüre grob hacken. Die Orange heiß waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Schale mit den Würfelzuckerstücken rundum kräftig abreiben. Die Zimtstange in Stücke brechen, zur Milch geben und diese erhitzen. Bei schwacher Hitze ca. 10 Min. ziehen lassen.
  2. Die Zimtstücke aus der Milch entfernen. Die gehackte Kuvertüre und die Orangen-Würfelzuckerstücke unter Rühren in der heißen Milch auflösen. Die Milch bis knapp unter den Siedepunkt erhitzen und mit einem Schneebesen kräftig aufschlagen. Auf hitzefeste Gläser verteilen, mit einem Hauch frisch geriebener Muskatnuss bestreuen und sofort ganz heiß servieren.

 

 

Bratapfelpunsch mit Rosinen

Ein heißer Punsch, ganz ohne Alkohol.

 

 

Für 8 Drinks:

1l naturtrüber Apfelsaft

2 EL Rosinen

2 säuerliche Äpfel (z.B. Boskop)

6 El Teesirup

3 Teebeutel schwarzer Tee (z.B. Earl Grey)

30 g gebrannte Mandeln

300 g Sahne

2 Pck. Vanillezucker

 

  1. In einem kleinen Topf 100 ml Apfelsaft erhitzen, vom Herd nehmen. Die Rosinen dazugeben und abgedeckt ca. 1 Std. ziehen und quellen lassen.
  2. Dann den Backofen auf 200° vorheizen. Die Äpfel schälen und das Kerngehäuse mit einem Ausstecher großzügig entfernen. Die Äpfel in eine flache Form setzen und mit den Rosinen füllen, die übrige Einweichflüssigkeit angießen. Die Äpfel rundherum mit 2 EL Teesirup einpinseln. Die Äpfel im Backofen in ca. 40 Min. nicht zu weich braten.
  3. Anschließend in einem Topf 1 l Wasser aufkochen, vom Herd nehmen. Die Teebeutel darin ca. 5 Min. ziehen lassen, danachherausnehmen und den übrigen Apfelsaft zum Tee gießen. Den Punsch erhitzen und mit restlichem Teesirup süßen.
  4. Die Bratäpfel in grobe Stücke schneiden, mit den Rosinen zum Punsch geben und kurz ziehen lassen. Inzwischen die gebrannten Mandeln fein hacken oder mörsern. Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen.