Die 5 besten DIY-Buchtipps zu Weihnachten

Noch auf die Schnelle ein tolles Weihnachtsgeschenk besorgen?

Schwierig, vor allem, wenn es etwas wirklich Persönliches und Inspirierendes sein soll. Ein schönes DIY-Buch ist jetzt die perfekte Idee, denn gerade zwischen Weihnachten und Neujahr haben die meisten Zeit, sich vom Alltag zu entspannen und ein eigenes nettes Projekt in die Tat umzusetzen. Wir haben für Euch geschmökert und fünf die besten DIY-Bücher herausgesucht.

 

1

Das große Buch vom DIY: Über 110 Do it yourself-Projekte von Émilie Guelpa gilt als absolutes Musthave für DIY-Fans. Die Pariser Designerin hat jede Menge Ideen auf Lager, die sich um die verschiedensten Materialien drehen: Beton, Holz, Papier … sogar Glühbirnen wird hier wieder neues Leben eingehaucht. Egal, ob Anfänger oder routinierter DIY-Spezialist – die Ideen-Fundgrube ist groß und man kann gleich loslegen.

Fazit:
Total schön aufgemachtes Buch, das übersichtlich nach Material-Themen aufgebaut ist. Großprojekte finden sich zwar nicht so viele, dafür aber jede Menge kleine Ideen für jeden Geschmack.

 

2

Made at Home: Mein Workbook für die kalte Jahreszeit mit über 100 DIYs ist ein handliches Taschenbuch mit DIY-Ideen, die sich vor allem um die kuschelige Winterzeit drehen. Ob bemaltes Laub, crazy Christbaumkugeln oder witzige Verpackungsideen – da freut man sich direkt schon wieder auf’s nächste Weihnachtsfest. Denn die vielen Deko- und Bastelideen machen Lust auf mehr, mehr, mehr.

Fazit:Die vielen schönen Ideen sind dank deutlicher Anleitungen easy zu verstehen. Kleine Symbole kennzeichnen zudem den Schwierigkeitsgrad der DIY-Projekte, die allesamt die grauen Wintertage erhellen.

 

3

Upcycling: Stylische DIY-Projekte für die Wohnung ist eine Freude für alle, die sich von nichts trennen mögen. Denn hier wird vermeintlichen Wegwerf-Artikeln ganz zeitgeistig wieder neues Leben eingehaucht. Ob alte Holzpaletten, Konservendosen oder ausrangierte Bettlaken – jeder Gegenstand kommt zu neuen Ehren, welche auch dem DIY-Fan gebührt, der zeigt, dass „aus alt mach neu“ jede Menge Chic besitzt.

Fazit:
Klein, mittel, groß – vom zarten Deko-Objekt bis zum voluminösen Möbelstück ist in dem broschierten Buch alles dabei. Der kreative Upcycling-Trend ist hier wunderbar zusammengefasst und hilft nebenbei, weniger Müll zu produzieren.

 

4

Heimwerk ist ein hübscher Hingucker, selbst wenn es nur auf dem Couchtisch liegt. Wer ein wenig darin blättert, entdeckt zudem jede Mange dekorative Projekte, die den höchsten Design-Ansprüchen genügen. Die Step-by-step-Anleitungen sind leicht zu verstehen und trotz den hohen Niveaus auch für Laien nachvollziehbar. Die rund 50 Ideen heben sich übrigens erfrischend vom üblichen DIY-Einerlei ab.

Fazit:
Eine Freude für alle Fans von edlem Design, die bislang dachten, bei DIY handele es sich um mehr oder weniger geschmacklose Bastelarbeiten. Wer Wert auf Stilsicherheit und Originalität legt, wird sich über dieses Buch sehr freuen.

5

DIY Wohnung richtet sich vor allem an Freunde eines ganz besonderen Naturmaterials: Holz. Einziges Problem für DIY-Fans ist meist, dass man dafür eine Werkstatt mit Profi-Equipment benötigt. Genau diese Voraussetzung entfällt in diesem herrlichen Holz-Liebhaber-Buch. Die 33 beschriebenen Projekte lassen sich allesamt nur mit Akkuschrauber und Hammer zusammenbasteln. Toll!

Fazit:
Wer Ausgleich zum schnöden Büro-Alltag nötig hat, kann mit dem wunderbaren Naturmaterial Holz endlich mal seine handwerklichen Fähigkeiten schulen. Sogar blutige Anfänger werden über ihr kreatives Potential staunen.