Fit durch den Herbst mit Aquasport

Besonders in der kalten Jahreszeit besuchen wir lieber unser Sofa als das Fitnessstudio. Damit ist jetzt aber Schluss! 

Im Herbst und Winter fällt es uns oft schwer, sich aufzuraffen und ein bisschen Bewegung in den Alltag zu bringen. Es gibt einige Curvys, die sich im Fitnessstudio unwohl fühlen, aber trotzdem Sport machen wollen.. Aktivitäten draußen fallen ebenfalls eher flach – und beim Heim-Sporteln besiegt einen viel zu oft der innere Schweinehund. Was also tun, um auch in der kalten Jahreszeit fit und aktiv zu bleiben? Unser Tipp: Auf Aqua-Fitness setzen.

Das Gute an dieser Sportart: Sie findet drinnen statt, im Wasser, wo wir uns leichter und beweglicher fühlen. Deshalb sind es gerade Curvys oder ältere Personen, die auf die gelenkschonende Fitness-Art zurückgreifen.

Mittlerweile bieten viele Bäderbetriebe offene Kurse an. Dabei kann zum Beispiel aus verschiedenen Aqua-Bereichen ausgewählt werden. Wer es lieber etwas ruhiger angehen möchte, sollte auf Basic-Kurse setzen. Für alle, die es intensiver mögen, gibt es Varianten mit richtig viel Power. Auch Aqua-Cyling (also Fahrradfahren im Wasser), Aqua-Pilates, Aqua-Latino, Fatburner-Kurse und vieles mehr.

In allen Kursen wird sich zu Musik im Wasser bewegt. Je nach Tageszeit und Kursteilnehmern in kleinen oder größeren Gruppen. Denn die Aqua-Kurse finden meist zu unterschiedlichen Tageszeiten statt. Heißt im Klartext: Keine Ausreden mehr für Berufstätige.

Ja, am Anfang wirst du dir vielleicht etwas seltsam vorkommen, wenn du plötzlich dazu aufgefordert wirst, im Wasser zu joggen oder den Hampelmann zu machen. Doch glaub uns, es wird leichter und du wirst den Erfolg spüren. Denn Aqua-Fitness formt den Körper sanft und ist ideal für alle, die ein paar Kilos mehr auf den Hüften haben.

Und damit du nicht nur sportlich eine gute Figur machst, zeigen wir dir hier noch super schöne Badeanzüge zum sofort Nachshoppen.