Girl Crush: Felicity Hayward

Stark, gutaussehend, selbstbewusst: Curvy-Model Felicity Hayward im Portrait.

Von dieser Frau können wir uns in Sachen self-confidence noch eine Scheibe abschneiden. Das Model steht zu seinen Kurven und postet ganz selbstbewusst Aufnahmen von sich auf Instagram, die sie im knappen Top, nur mit body painting oder völlig nackt zeigen. Und warum auch nicht, sie hat nichts zu verbergen und liebt ihren Körper so wie er ist. Wir finden´s super! Aber soviel Body positivity ruft natürlich auch immer Missgunst auf den Plan. Im Griechenlandurlaub macht Felicity mit Freundinnen ausgelassen Bilder im knappen Bikini. Andere Badegäste lachten und lästerten über sie. Doch anstatt sich aufzuregen, konterte die Engländerin mit einem starken Instagrampost, mit dem die Lästermäuler wohl nicht gerechnet hätten:

„Ich stehe hier eine Viertelstunde vor euch und mache dieses Knaller-Foto, weil mein Körper genausoviel wert ist wie deiner, Schätzchen. Nur weil du einen gebräunten Fitnessstudio-Body hast, heißt das nicht, dass du mehr Respekt verdient hast. Vergleichen verdirbt uns die Freude – deswegen werde ich das Beste aus meinem Leben machen und du kannst weitermachen und an deinen eigenen Unsicherheiten arbeiten.“

 

In your face! Das hat gesessen und war genau die richtige Reaktion auf derart unnötige Kommentare. Das finden auch ihre Fans und feiern Felicity im Netz mit Antworten wie „Leute wie du geben mir das Gefühl, mich in meiner eigenen Haut wohlfühlen zu dürfen. Ich habe gelernt, zu akzeptieren, wer ich bin und mich selbst zu lieben.“ Oder: „Gut gesagt! Du siehst fantastisch aus.“ So viel positive Resonanz zeigt dem Model einmal mehr, dass sie mit ihrer Energie und ihrer Selbstliebe genau auf dem richtigen Weg ist und anderen Frauen dabei hilft, sich so zu lieben, wie sie sind. Und das ist der Motor, der Felicity Hayward jeden Tag antreibt. Auf Selbstliebe, Akzeptanz und Vielfalt fokussiert sie sich auch in ihrer weltweiten Kampagne #SelfLoveBringsBeauty. 

 

Entdeckt wurde Felicity Hayward vom Fotografen Miles Aldridge in einem Londoner Pub, als sie gerade zu Diana Ross abtanzte. Als die Bilder im Ponystep Magazin veröffentlicht wurden, wurde sie direkt von Storm Management unter Vertrag genommen und begann ihre Karriere als Model. Sie hat mit renommierten Fotografen wie Patrick Demarchelier, Dan Jackson, Matt Irwin, Rankin und Mark Lebon zusammengearbeitet und stand unter anderem für Vogue und Glamour vor der Kamera. Außerdem war sie das Gesicht einiger der führenden Fashion- und Beautybrands, darunter Mac Cosmetics,  TK Maxx, Accessorize, Ann Summers, Boohoo, New Look, River Island, Missguided und ist aktuell eines der Gesichter von Katy Perry’s INDI und L’oreal Elvive. Darüber hinaus ist sie Markenbotschafterin von ASOS, die als eine der ersten Marken mit kurvigen Influencern zusammengearbeitet hat, um Frauen aller Größen dazu aufzurufen ihre Körper zu lieben. Felicity Hayward gilt als eine der Pionierinnen in Großbritannien, die sich für Körpervielfalt in vielen High-End-Mode-Editorials einsetzt. Wir ziehen unseren Hut vor so viel positivem Engagement und sagen nur: Weiter so Felicity!