© chrissymetz / Instagram

„This Is Us“-Star Chrissy Metz – Darum ist sie unser neues Vorbild!

Große Gefühle, Tränen und ganz viel Liebe – die neue US-Serie „This Is Us“ bricht alle Rekorde. Doch der heimliche Star der Sendung ist Chrissy Metz (36).Seit einigen Wochen wird die Lebensgeschichte der Familie Pearson im deutschen TV gezeigt. Jeden Mittwoch um 21:15 Uhr dürfen wir auf ProSieben mit Mandy Moore, Milo Ventimiglia und Co. mitfiebern.

Chrissy Metz schlüpft für „This Is Us“ in die Rolle der übergewichtigen Kate Pearson. Und spielt dabei so großartig, dass ihr die Fans weltweit zu Füßen liegen. Das Besondere an Chrissy: Sie gehört nicht zu den Size-Zero-Ladys. Diese Frau hat Kurven und steht dazu. Zeit, sich den neuen Stern am Hollywood-Himmel mal genauer anzuschauen.

 

Neue Kurven-Königin

Vor ihrem Durchbruch bei „This Is Us“ kannte die 36-Jährige kaum jemand. Mittlerweile wird sie als Shootingstar gehandelt, posierte jüngst mit Hollywood-Beautys wie Reese Witherspoon, Nicole Kidman und Oprah Winfrey auf dem Cover des US-Magazins „Hollywood Reporter“.

Dass sie neben den schlanken Frauen heraussticht, ist ihr egal. Sowohl auf Fotos als auch im TV macht sie uns klar: Kurvige Frauen müssen sich nicht verstecken. Oder besser gesagt: Sie sollen sich zeigen – und zwar ganz offensiv.

„Ist dünn schön?“

„Abgesehen von der Tatsache, dass ich mich damit identifizieren kann, ein Plus-Size-Mädchen in diesem Geschäft zu sein, sieht man solche Frauen nicht im Fernsehen“, betonte Chrissy in einem Interview mit dem US-Magazin „Entertainment Tonight“. „Und ich denke, es ist so wichtig für Frauen, dass sie sich selbst im Fernsehen sehen und nicht diese schönen Size-Zero-Menschen.“

Für Chrissy hat die Konfektionsgröße eines Menschen nichts mit Schönheit zu tun.

„Ich verstehe nicht, warum das so ein Thema ist. Okay, ich verstehe es, weil die Medien uns sagen, dass dünn schön ist. Aber ist es das?“, wundert sich die 36-Jährige im Gespräch mit der Zeitschrift „Marie Claire“. „Ich finde nämlich, dass Menschen, die nicht essen und Zigaretten rauchen, unglücklich sind.“

Hier klicken

Ein Beitrag geteilt von the Curvy am 21. Feb 2017 um 11:47 Uhr

Hier klicken

Ein Beitrag geteilt von the Curvy am am 21. Feb 2017 um 11:47 Uhr

Hier klicken

Ein Beitrag geteilt von the Curvy am 21. Feb 2017 um 11:47 Uhr

 

„Ich trage, was ich will!“

Dennoch ist sich die Schauspielerin im Klaren darüber, dass ihr positives Körpergefühl nicht für alle nachvollziehbar ist. Bei den MTV Movie Awards im Mai zeigte sich Chrissy Metz in einem dunkelroten Latex-Kleid von Designerin Jane Doe Latex. Sexy, figurbetont – kurz: ein Outfit, das ihre Kritiker zu bissigem Feedback und boshaftem Bodyshaming anstiftete.

Anstatt sich davon allerdings unterkriegen zu lassen, schlug Chrissy zurück – verbal, versteht sich. „Nur um das klarzustellen, ich trage, was ich will, wann ich es will. Newsflash: Es ist MEIN Körper. #thankstho“, wehrte sich die Schauspielerin via Twitter gegen die Kritik.

Wahre Worte, die mitten ins Herz eines jeden Plus-Size-Mädchens gehen. Eins ist sicher: Wir brauchen mehr starke Frauen wie Chrissy Metz.